Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Liebe Freunde der Kassette

Herzliche Einladung zur Vernissage der Ausstellung «Schleifen» des Zürcher Musikers und Grafikers Ralph Steinbrüchel. Die Ausstellung umfasst erstmals beide Sparten seines Schaffens und führt die visuelle und musikalische Ausrichtung noch näher zusammen.

Anlässlich der Ausstellung erscheint die Publikation «Schleifen» mit einer Audio-CD (als Standard- und Spezialedition).

Wir freuen uns und senden herzliche Grüsse,

das Team der Kassette


RALPH STEINBRÜCHEL
SCHLEIFEN
10. – 24. November 2016

Vernissage: Donnerstag, 10. November 2016 | 19h30
Schleifen Titelbild
Öffnungszeiten während der Ausstellung:
Di – Fr: 20 – 22 h, Sa/So: 14 – 17h, Eintritt frei

Eine Reise von da nach dort und wieder zurück. Am selben Ort stagnierend aber trotzdem in Bewegung. Immer wieder zurück an den Ausgangspunkt aber dennoch nie gleich. Formen fliessen ineinander wie Wellen im Wasser, sichtbar aber doch nicht fassbar. Schleifen in Form von Ton. Überlagerungen als Schlaufen, jede individuell in Charakter und Länge ergeben Kompositionen in visueller und musikalischer Form. Endlos wiederholend, aber nie gleich. Sich verändernd wie Helligkeit und Dunkelheit. Kontrollierte Zufälligkeit.

In der Arbeit «Schleifen» werden auf einem Grundraster basierend auf Kreis­formen visuelle Strukturen gesucht und kombiniert. Es ist eine Suche nach Formen und ermöglicht das sich Verlieren innerhalb dieser visuellen Kompositionen. Zusätzlich zu dem visuellen Aspekt werden auch Töne und Klänge gestaltet, welche wie die Zeichnungen zu neuen Kompositionen und Atmos­phären verwoben werden.



«Schleifen» auf unserer Website

Der Zürcher Musiker und Grafiker Ralph Steinbrüchel (*1969) arbeitet seit vielen Jahren, sowohl musikalisch als auch visuell an der Erschaffung von Texturen und Atmosphären durch stringente Reduktion, das Aufeinaderschichten minimaler Variationen, deren Schichtungen sich so immer wieder neu formieren. In beiden Bereichen arbeitet er mit Gestaltungsrastern; mit minimaler Varianz und bewusstem «Weissraum» in der Grafik und mit Stille in der Musik. Damit steht sein Werk in seiner Reduktion in bester Tradition der Schweizer Grafik, der genau diese Elemente zu Grunde liegen.

Mit zahlreichen Veröffentlichungen und Konzerten hat er sich im Bereich der elektronischen Musik bereits international einen Namen gemacht. 2002 wurde «steinbrüchel» in New York vom Österreichischen Kulturamt mit dem Max Brand Preis für elektronische Musik ausgezeichnet. Er erhielt bisher zwei Kompositionsaufträge der Kulturstiftung Pro Helvetia. Auch sein grafisches Werk wurde an vielen Stellen publiziert und ausgezeichnet.

Kuratiert von 
«Kassette», Regula Ehrliholzer und Ralph Steinbrüchel

Wir danken für die Unterstützung:





«Schleifen» auf Facebook


Vorschau
1.12.: SAY HELLO! swiss graphic designers' Collection, Vernissage
Etwas für Dich?
Wir suchen Verstärkung für unseren Vorstand. Wer Interesse hat, ist eingeladen, an einer unserer nächsten Vorstandssitzungen teilzunehmen. Wir freuen uns über jeden Hinweis; eine E-Mail an info@die-kassette.ch genügt.
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

KASSETTE . für projekte .
wolfbachstrasse 9
8032 zürich


news@die-kassette.ch
www.die-kassette.ch

twitter: @KassetteZH